Die Firma Imerys in Milos

Der Tagebau ist heute vorwiegend, wenn auch nicht ausschließlich, in der Hand des französischen Konzerns Imerys. Am 01.03.15 übernahm Imerys die S&B Industrial Minerals S.A., das Unternehmen, welches seit Jahrzehnten den Bergbau in Milos entwickelt und geprägt hatte. Die Gründerfamilie Kyriakopoulos, die von Milos aus S&B zum internationalen Unternehmen aufgebaut hatte, verkaufte ihre Anteile vollständig an Imerys.

Die Gründer begannen im Jahr 1933 mit dem Abbau von Bauxit in drei verschiedenen Minen auf dem griechischen Festland. Bereits ein Jahr später gründeten sie die Firma Silver & Baryte Ores Mining Co. S.A., um auf Milos, Kimolos und Polyegos verschiedene Bodenschätze zu gewinnen. Vornehmlich ging es dabei um Silber und Barit, was für den Unternehmensnamen ausschlaggebend war. Barit heißt auf Griechisch "Varitis", jedoch wird eine spezielle Form von Barit mit einem geringen Silberanteil als "Varitinis" bezeichnet. So kam es, dass S&B von den Einheimischen kurz "Varitini" genannt wurde.

Durch die stetige Akquisition kleinerer lokaler Bergbaufirmen wurde S&B in Milos zum Marktführer. Schließlich expandierte die S&B Industrial Minerals S.A. immer weiter und wurde weltweit tätig. Die wesentlichen Geschäftsfelder waren dabei die Gewinnung und Verarbeitung von Bentonit, Perlit und Bauxit. Die gesamte S&B-Gruppe wurde mit der Übernahme durch Imerys zu einem Teil von deren "Filtration & Performance Additives Business Group".

Der Anteil von Imerys am Gesamtexport von Bentonit und Perlit aus Milos liegt heute bei über 90%, einige weitere Firmen teilen sich den Rest. Die oben genannte Puzzolanmine wird von der Firma LAVA Mining and Quarrying S.A. betrieben, das Unternehmen baut zudem an anderer Stelle noch Quarzsand ab.

Betriebsstätten von Imerys

Voudia

Die Zentrale von Imerys befindet sich in Voudia, östlich von Pollonia. Hier wurde bereits das erste Werk von S&B im Gründungsjahr 1934 errichtet. Neben der Verwaltung befinden sich in Voudia auch eine große Aufbereitungsanlage für Bentonit und Perlit, Frachtschiffe werden hier direkt mit den Mineralien beladen.

Kanava

Ein weiteres Werk befindet sich in Kanava, ein Stück außerhalb von Adamas an der Bucht gelegen. Auch hier werden sowohl Bentonit als auch Perlit aufbereitet und direkt verladen.

Tsigrado

Die in der Perlitmine von Tsigrado gewonnenen Bodenschätze werden direkt vor Ort weiterverarbeitet. Das Werk liegt linkerhand, wenn man zu den Stränden von Tsigrado und Firiplaka hinabfährt. Die weißen Halden sind weithin sichtbar.

Update 04/20