Philakopi

Die für den Unkundigen mit Abstand gewöhnungsbedürftigste kulturelle Sehenswürdigkeit dürfte die prähistorische Siedlung Philakopi kurz vor Pollonia sein. Wer sich damit auskennt, hält mich wahrscheinlich für einen Barbaren. Alle anderen werden möglicherweise nachvollziehen können, dass die Steinmauern sowohl auf den ersten als auch den zweiten Blick nicht zu den Dingen zählen, die mich an Milos am meisten begeistern.

Seit einigen Jahren wird mit EU-Mitteln an der Ausgrabungsstätte gearbeitet. Und seit 2011 gibt es vor Ort immerhin eine Hinweistafel, die über die Historie der Siedlung und die Funde informiert.

Lage in der Karte anzeigen: