Sommer 2018 in Milos!

Die Gemeinde Milos wirbt damit, dass die Insel über mehr als 70 Strände verfügt. Mit kristallklarem Wasser, flachem Sand oder bizarren Klippen, beeindruckenden Gesteinsformationen und fantastischen Bademöglichkeiten. Ob die Anzahl korrekt ist, kann man schwer sagen - aber der Rest stimmt in jedem Fall. Καλό Καλοκαίρι! Einen guten Sommer!

Die Strände von Milos

Aufgrund der vulkanischen Vergangenheit der Insel Milos sind die Strände hier einzigartig! Verschiedenartige geologische Gegebenheiten verleihen nahezu jedem Strand sein ganz individuelles Erscheinungsbild. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall, möglichst viele Strände zu erkunden, um seinen ganz persönlichen Lieblingsstrand ausfindig zu machen.

Südküste

Nordküste

Bucht von Milos

Westküste

Die Orte von Milos

Etwa 5000 Einwohner teilen sich weitestgehend die östliche Hälfte von Milos. Hier befinden sich ausnahmslos alle Ortschaften. In Chalakas hingegen, der Westhälfte von Milos, gibt es nur verstreute Siedlungen.

Adamas

Pollonia

Tripiti

Plaka

Klima

Zefiria

Milos Reiseführer

Die Insel Milos im Reiseführer Kykladen aus dem Michael-Müller-Verlag. Neueste Auflage Sommer 2018!

Mehr Infos...

Autor Eberhard Fohrer, 696 Seiten, 11. Auflage 2018

Milos Webcam

Milos Live Webcam in Adamas

Der Hafen von Adamas heute morgen um 8:00 Uhr.
Zum Live-Bild...

Sehenswertes in Milos

Die Strände von Milos

Beschreibungen von fast allen Stränden, unterteilt nach den Küstenabschnitten von Milos: Nord- und Südküste, die Bucht von Milos, die entlegene Westküste.

Die Ortschaften von Milos

Adamas, Pollonia, Plaka, Tripiti... Wo wohnt man am besten? Und was gibt es in den Orten Triovasalos, Pera Triovasalos und Plakes?

Ausflüge zu Land und zu Wasser

Alte Minen, Bootsausflüge, Wanderungen, Tagestouren und andere Milos-Specials. Auf und um Milos herum warten einzigartige Erlebnisse, die den Urlaub unvergesslich machen!

Die kulturellen Höhepunkte

Jenseits des Badeurlaubs, von der prähistorischen Zeit bis in die Neuzeit: Milos bietet eine lockere Mischung aus Museen und Altertümern, die auch weniger kulturinteressierte Besucher begeistern.