Flug nach Athen

Die übliche Anreise nach Milos führt über Athen. Der Athener Flughafen Eleftherios Venizelos verfügt über eine hervorragende innereuropäische Anbindung, von vielen europäischen Flughäfen werden mehrmals täglich Flüge nach Athen angeboten. So gibt es zum Beispiel von Frankfurt am Main je nach Saison bis zu sechs Nonstop-Flüge täglich.

Der Aufenthalt am Flughafen von Athen ist meines Erachtens sehr angenehm. Er ist modern, hell und sauber, übersichtlich und gut beschildert und verfügt neben zahlreichen Geschäften vor allem auch über eine Menge gastronomischer Angebote. Wenn man zwecks Weiterflug nach Milos einen kurzen Aufenthalt am Flughafen hat, gehört es zum Pflichtprogramm, den ersten Frappé oder Freddo Espresso auf griechischem Boden vor dem Flughafenterminal zu genießen. In der Regel ist es sonniger als dort, wo man herkommt, wärmer sowieso, und irgendwie fühlt es sich schon sehr nach Urlaub an. Bedingt durch die Lage des Flughafens weit außerhalb der Athener City ist auch die Luft keinesfalls so schlecht, wie man vielleicht vermuten mag. Oft ist es windig, und der Wind trägt einem den typischen Duft der Landschaft und des Meeres an die Nase.

Für den Fall, dass man mit der Fähre weiterreisen möchte oder einen kurzen Aufenthalt in Athen geplant hat, befinden sich alle weiterführenden Verkehrsmittel in unmittelbarer Nähe vor dem Flughafengebäude, ebenerdig auf der Ankunftsebene: Der Taxistand, von dem aus man sich zum Beispiel zum Festpreis in die Innenstadt transferieren lassen kann. Die Haltestelle der Expressbusse X95 zum Syntagma-Platz und X96 zum Hafen von Piräus. Und die Autovermietungen mit ihren Schaltern innerhalb des Terminals und den zugehörigen Mietwagen-Parkplätzen nur ein paar Schritte vom Terminal entfernt. Auch die Metro-Station der Linie 3 ist schnell über die Fußgängerbrücke erreicht.

Update 06/20