Flughafen-Piräus mit der Bahn

Ab Juni 2017 wird es eine direkte Bahnverbindung zwischen dem Athener Flughafen und dem Hafen von Piräus geben. Es handelt sich nicht um die Metro, sondern um den "Proastiakós", die Vorortbahn von Athen.

Die neue Verbindung soll den Transfer zwischen den beiden wichtigen Stationen Flug- und Fährhafen in 45 Minuten ermöglichen. Für die Vielzahl der Durchreisenden auf dem Weg in die griechische Inselwelt ist diese Strecke fester Bestandteil ihrer Reiseplanung. Und sofern man keinen längeren Aufenthalt in Athen beabsichtigt, möchte man in der Regel nicht nur zügig, sondern auch mit kalkulierbarem Zeitaufwand die Strecke bewältigen. Bisher bietet der öffentliche Nahverkehr zwei Möglichkeiten:

- Metro mit Umsteigen am Monastiraki

Linie 3 fährt vom Flughafen in 41 min zum Monastiraki. Linie 1 fährt von dort nach Piräus in 17 min. Zuzüglich ein bisschen Gerenne zwischen den Bahnsteigen und einer maximalen Wartezeit von 15 min kommt man auf gut 1 1/4 Stunden Transferdauer. In der Gegenrichtung muss man am Monastiraki auf die Linie 3 länger warten, maximal 30 min., so dass man bei insgesamt 1,5 Stunden liegt. Abgesehen von den Nachtzeiten, in denen die Metro gar nicht fährt.

- Expressbus X96

Der Bus ist natürlich ebenso wie ein Taxi schonungslos dem Verkehr ausgesetzt. Je nach Wochentag und Tageszeit kann der Zeitaufwand erheblich schwanken. Der X96 benötigt nachts etwas über eine Stunde, kann aber tagsüber im Berufsverkehr auch 2 Stunden unterwegs sein. Das erklärt, warum offiziell ein Durchschnitt von 90 min angegeben wird. Vorteil gegenüber der Metro ist die Tatsache, dass der Bus durchgehend Tag und Nacht fährt.

Die neue Verbindung mit der Vorortbahn ist also wirklich eine Verbesserung, wenn man es eilig hat. Die Fahrzeit von 45 min ist nicht nur sehr zügig, sondern auch verlässlich planbar.

Zurück

Einen Kommentar schreiben