Schnee!

Etwas Schnee im Winter ist in Milos durchaus nicht unüblich. Der Schneefall beschränkt sich aber normalerweise auf die Region um den Profitis Ilias, der immerhin fast 750 m hoch ist. Während der Rest der Insel nur selten mal mit einer dünnen Schneeschicht überpudert wird, die meist nur ein paar Stunden liegenbleibt, kann der höchste Berg von Milos schon mal tagelang eine weiße Spitze tragen. Derzeit ist es allerdings besonders spektakulär. Profitis Ilias und der benachbarte Chondró Vounó sind gut 10 cm dick eingeschneit, und der Schnee liegt dort konsequent seit Tagen. Was natürlich jeden, dessen Fahrzeug dazu in der Lage ist, zu einem Ausflug in die Winterlandschaft veranlasst.

Gipfelkirche des Profitis Ilias
Gipfelkirche des Profitis Ilias

Zurück

Einen Kommentar schreiben